Carmenza Schürch-Botero

 

Die Bildhauerin Carmenza Schürch-Botero wurde in Kolumbien geboren, wo sie ihre Jugend und ihre Studienjahre verbrachte. Anschliessend lebte sie mehrere Jahre in Mexiko und seit 2013 in der Schweiz. In ihrer Entwicklung als Bildhauerin in der Schweiz, ein Land mit einer interessanten kulturellen Vielfalt, haben sich ihre Erlebnisse und Erfahrungen aus Kolumbien und Mexiko allmählich mit schweizerischen Eigenschaften und Eigenheiten angereichert. Das Aufeinandertreffen ihrer ursprünglichen Kultur mit bisher unbekannten kulturellen Elementen war und ist für die Künstlerin eine andauernde Bereicherung, die sie befähigen aus beiden die besten auszuwählen und in ihren Skulpturen zum Ausdruck zu bringen. In diesem Sinne, die Ruhe und Stille in der Schweiz, verbunden mit ihrem fröhlichen und von ihrer kolumbianischen Heimat geprägten Charakter, bilden Momente der Friedens während  denen sie ihre Inspiration fliessen und ihre einzigartigen Werke entstehen lässt; Werke von harmonischen Formen in welchen eine Energie fliesst, die ihr inneres ICH mit der  sich ihr umgebenden Umwelt verbindet.

Ihre positive Energie geht weit über ihre Kreationen hinaus und wirkt sich sowohl auf ihr eigenes Leben und als auch auf ihre persönlichen Beziehungen in der Schweiz aus.

(Original Text: Alejandra López, Kunsthistorikerin)

 

zurück: